Wie gestaltet man eine unvergessliche Schottland Reise mit Kindern?

Schottland befindet sich im Norden der britischen Insel. Mehrere kleinere Inselgruppen vor der Küste liegen ebenfalls auf dem schottischen Staatsgebiet. Die Geschichte des Landes ist so abwechslungsreich und spannend, dass sich Schottland bestens für eine …

Lesen sie den gesamten Beitrag »
Highland Games

Fotos, Videos, Termine, Berichte, Hinweise, Erlebnisse zu den Highland Games in Schottland und im deutschsprachigen Raum.

English Articles

The latest English articles all about Scotland, Whisky, Bag Pipes, Golf Courses and several other Scottish Topics.

Schottland Literatur

Bücher, Ratgeber, Reisebegleiter, Bildbände, Reiseführer und Kalender rund um Schottland, Whisky, Dudelsack, Tarten, etc.

Bilder, Musik & Videos

Bilder, Musik und Videos wecken die Reiselust auf Schottland. Tauchen Sie ein in das Land voller Mythen und Legenden.

Schottland Reise

Sehenswürdigkeiten, Flüge, Reiseberichte, Fähren, Wandern, Übernachtung, Reiseangebote für Schottland.

Home » Schottland Literatur

Malt Whisky. Der Guide für Kenner und Geniesser

Malt Whisky. Der Guide für Kenner und Geniesser

Sie haben einen sahnigen Körper, sind samtig und angenehm warm oder mächtig und beruhigend. Was hier wie die Beschreibung wundersamer Märchengestalten anmutet, ist -- Kenner haben es auf den ersten Blick erfasst -- die Charakteristik, die einzelnen Whiskysorten zugeschrieben wird. Wer sich in der Fülle der unterschiedlichsten Marken zurechtfinden möchte, der kann einen Leitfaden gut gebrauchen. Michael Jacksons Malt Whisky leistet da gute Dienste. In der fünften, völlig neu bearbeiteten Auflage liegt der Klassiker unter den Whiskyführern nun wieder vor.

Im handlichen Format von ca. 22x13 cm und mit festem Einband warten über 1000 Whiskys auf Laien sowie Kenner. Jackson berichtet über Neuigkeiten und Trends, von Mikrodestillerien über Japanische Malts bis hin zu besonderen Jahrgangsabfüllungen. Schritt für Schritt führt der whiskybegeisterte Autor in die Geheimnisse dieses Lebenswassers mit den unterschiedlichsten Brauntönen ein. Die Ursprünge des Getränks finden ebenso Erwähnung wie die Bedeutung der Worte auf dem Etikett. Die Aromen werden ebenso erläutert wie die Frage nach dem perfekten Alter oder dem perfekten Holz. Besitzer, Destillerien und Abfüller (auch unabhängige) dürfen natürlich nicht fehlen.

Das Herz bildet das A bis Z der Single Malts. Hier wird auf 350 Seiten der Whisky durch Farbe, Körper, Geschmack und Abgang charakterisiert. Dass trotz der beachtlichen Anzahl angeführter Whiskys keine Vollständigkeit erreicht wird, ist zwar bedauerlich, aber vermutlich unvermeidlich. Jeder Verkostungsnotiz folgt eine Bewertung. Maximal 100 Punkte, angelehnt an das Bewertungssystem von Wein, hat der Autor zu vergeben.

Die besten, wirklich großen Malts erhalten 90 Punkte und mehr. Vertreter dieser letzten, kleinen feinen Gruppe sind zum Beispiel die Macallan Whiskys, für die der Autor ein besonderes Faible hat. Da sich über Geschmack aber bekanntlich nicht streiten läßt, bleibt es jedem -- wie Jackson betont -- selbst überlassen, sich den Lieblingstrunk herauszusuchen. Eine große Hilfe kann hierfür sein Malt Whisky sein. --Anne Hauschild

Bewertung: (aus 27 Rezessionen)

Preis: EUR 28,00

5 Kommentare »

  • rm68 sagt:

    Rezession von rm68 über Malt Whisky. Der Guide für Kenner und Geniesser
    Bewertung:
    Achtung: diese Rezension bezieht sich bereits auf die neue, 5. Auflage vom September 2004:Habe nun den neuen Jackson ein bißchen genauer durchgeblättert. Und nun bin ich doch leicht enttäuscht. Denn zahlreiche Verkostungsnotizen aus der 4. Auflage sind in diesem Buch nicht mehr enthalten (deshalb nur 4 Sterne).Wenn es sich dabei um extrem seltene Whiskies handeln würde, die man längst nicht mehr bekommt, oder um unabhängige Abfüllungen, die in kleinster Auflage in zig Varianten auf dem Markt waren, würde ich verstehen, dass man den Umfang nicht zu sehr ausufern lassen wollte.Doch einige Beispiele von nicht (mehr) beschriebenen Whiskies, die aus meiner Sicht in ein solches Buch gehören:Bowmore Darkest
    Black Bowmore
    Mortlach Gordon & MacPhail Abfüllungen
    Springbank C.V.
    Laphroaig Leapfrog
    Knockando 1990
    Lagavulin 1986 und 1987 Destiller’s EditionsUm nur einige zu nennen, deren Fehlen mir spontan auffiel.Überhaupt ist z.B. Bowmore diesmal sehr schwach vertreten, dafür ufern Clynelish/Brora regelrecht aus. Außerordentlich viel Umfang wurde wieder Macallan und Glenmorangie gegeben.Ich weiß nicht, wann der Redaktionsschluß war, aber z.B. fand ich keine einzige McGibbon’s Provenance Abfüllung.Auf Fragen, ob z.B. Lagavulin oder diverse Bowmore den Geschmack verändert haben, geht das Buch nicht ein.Fazit: In Kombination mit der 4. Auflage nach wie vor ein toller Einkaufsratgeber. Ich würde mir trotzdem ein kumiliertes Handbuch wünschen, in dem alle Notizen erhalten bleiben und immer neue hinzu kommen. Man kann – was zum Teil geschah – ja so sortieren, dass nicht mehr erhältliche Flaschen ans Ende der Liste gesetzt bzw. speziell gekennzeichnet werden.Übrigens wurden die einleitenden Seiten stark mit interessanten Informationen erweitert.

  • Anonymous sagt:

    Rezession von über Malt Whisky. Der Guide für Kenner und Geniesser
    Bewertung:
    Die neue 2000-er Auflage ist an Aktualität kaum zu übertreffen. Fast alle Neuabfüllungen sind dabei, auch wenn so schöne seltene Malts ab 2000 wie z.B. der Bowmore Claret fehlen. Aber auch über Distilleries werden aktuelle Wiedereröffnungen bereits vorausgenommen. Nur einschlägige Websites geben vielleicht ein paar neuere Infos, sind aber kein Ersatz. Und wer die oft recht merkwürdigen Beurteilungen amerikanischer Whisky-Experten nicht mag, ist beim Schotten Michael Jackson perfekt aufgehoben. Natürlich sind die Punkte-Ratings nicht dogmatisch zu sehen. Auch die vielen Abbildungen und Labels machen Lust auf mehr Malt !

  • Anonymous sagt:

    Rezession von über Malt Whisky. Der Guide für Kenner und Geniesser
    Bewertung:
    Michael Jackson gibt in seinem Buch einen umfassenden Überblick der „Single Malt Whiskys“ für Einsteiger und Kenner. Das Buch enthält Informationen für alle, die mehr über Sorten, Charakter und Geschichte des Whiskys wissen wollen. Michael Jackson hat die charakteristischen Eigenschaften von mehr als 300 Malts beurteilt und mit Qualitätsbenotung versehen. Es werden jede einzelne Malt-Destillerie Schottlands und darüber hinaus die wenigen anderen Länder, in denen ebenfalls Malt Whisky hergestellt wird, behandelt. Besonders interessant sind auch die Geschichten rund um den Whisky, wie z.B. alles Wissenswerte über die Herstellung, die wichtigsten Malt-Regionen Schottlands und Informationen über die Destillerien. Das Buch lädt zu einer Reise durch die rauhen Landschaften Schottlands ein, bei der der Leser die traditionellen Herstellungsverfahren und regionalen Besonderheiten kennenlernt. Die angegebenen Verkostungsnotizen können nie definitiv sein. Sie stellen immer nur einen subjektiven Eindruck dar. Der Autor gibt durch seine nicht zu detaillierten Beschreibungen jedoch brauchbare Leitlinien zu bestimmten Grundcharakteren der Whiskys, so daß es sowohl dem Anfänger als auch Kenner leicht fällt, den für sich passenden Whisky zu finden (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)

  • M. Andreas sagt:

    Rezession von M. Andreas über Malt Whisky. Der Guide für Kenner und Geniesser
    Bewertung:
    Dieses Buch eignet sich hervorragend für Einsteiger und Kenner.

    Wie immer erfährt man etwas über die Brennereien und teilweise die Orte in denen die Destillen stehen.

    Wie in den vorigen Ausgaben gibt es meines Erachtens hilfreiche Verkostungsnotitzen, die eine kleine Vorauswahl für den nächsten Kauf ermöglichen. Zudem ist schön zu sehen, dass in den Whiskys der einzelnen Brennereien immer wieder die gleichen Noten auftauchen.

    Gerade für teuerere Whiskys kann man sich hier vorab informieren, was einen erwartet, wenn man dann diese Flasche kauft und dann auch mal öffnet.

    Auch nach dem Kauf eines Whiskys ist es immer wieder interessant seine Empfindungen und Notitzen mit denen des Buches zu vergleichen.

    Alle dort beschriebenen Geschmacksrichtungen und Noten kann ich meist auch nicht im Whisky wiederfinden, aber das liegt an den unterschiedlichen Empfindungen des einzelnen Genießers.

    Das Punktesystem von M. Jackson ist eher subjektiv zu verstehen, kann aber als kleine Hilfe dienen.

    Trotzdem lese ich alle Notitzen zu jeder Abfüllung, da selbst bei Whiskys mit weniger Punkten Geschmacksnoten zu finden sind, die meine Aufmerksamkeit erregen und auch mal einen Kauf auslösen.

    Alles in allem lese ich dieses Buch immer wieder, da sich mein Geschmack/ Vorlieben den Jahreszeiten entsrechend ändern und ich mich wieder neu informieren kann.

    Für Kenner und Einsteiger ist es sehr empfehlenswert.

  • Volker Schmidt sagt:

    Rezession von Volker Schmidt über Malt Whisky. Der Guide für Kenner und Geniesser
    Bewertung:
    Ich halte das Buch für eine recht gute Hilfe für den ambitionierten Whisky-Einsteiger. Wer schon ein paar Whiskies probiert hat und gewisse Unterschiede „erschmecken“ kann, für den bieten die Verkostungsnotizen sicher eine gute Hilfe. Ich habe z.B. erst im Laufe des „Herantrinkens“ an eine Flasche Scapa die Schokoladenaromen bemerkt, die ich im Whisky nicht besonders mag. Dieser Schokoladenton, der mir als „Anfänger“ mit der Zeit auffiel, wird in den Geschmacksbeschreibungen zu den Flaschen von drei großen Internet-Whisky-Versendern überhaupt nicht erwähnt. Michael Jackson aber schreibt dazu „[…] Ölige, würzige Schokolade“. Danach kann sich der Leser richten!

    Andererseits: mit seinen Hinweisen à la „klare Aromen gegen einen klaren Hintergrund“ kann ich wiederum nicht viel anfangen, weil sie für mich unverständlich sind. Beschreibungen wie „speziell nach einem ausgedehnten Spaziergang in den Hügeln“ oder „zu einem guten Buch vor dem Zubettgehen“ lassen ebenfalls keine eindeutigen Rückschlüsse auf Aromen zu, höchstens auf eine verklausulierte Eignung als Digestif.

    Auch seine „Geschmackspunkte-Einteilung“ kann und wird vom individuellen Geschmack des Lesers abweichen (sein Faible für Macallan ist anhand der ausladenden Beschreibungen und Seitenanzahl unverkennbar). Ich würde z.B. einen Glenlivet oder Highlad Park nicht so hoch bewerten wie er, weil ich einen anderen Geschmack habe und nicht so sehr auf leichte, trockene, blumige Whiskies stehe. Sie sind wohl trotzdem sehr gut, weswegen seine Punkte-Skala dem Anfänger, unabhängig von der persönlichen Vorliebe, eine gute Orientierung bietet. Ein Whisky-Ratgeber kann auch gar nicht objektiv sein, da es nicht den „besten“ Geschmack gibt, sondern den persönlichen.

    Ich werde seine Beschreibungen bei der nächsten Whisky-Bestellung heranziehen. Jedenfalls nachdem ich die seltenen Whiskies, die sich in der alphabethischen Sortierung verstecken, wegen der exorbitanten Preise (generell nicht angegeben) aussortiert habe.